Neuigkeiten: Erster Prototpy bereit: Kontaktieren Sie uns per Mail hello@vitaal.fit oder direkt per Telefon unter: +41 44 586 88 34

Vorstellung der Projektpartner: Fraunhofer Portugal AICOS

Über FhP-AICOS

Die Mission von Fraunhofer Portugal ist es angewandte Forschung mit direktem Nutzen für Private und öffentliche Unternehmen zu betreiben und dabei einen grossen Nutzen für die Gesellschaft zu schaffen. Das Fraunhofer-Forschungszentrum für unterstützende Informations- und Kommunikationslösungen (FhP-AICOS) wurde 2009 in Porto gegründet durch eine Partnerschaft zwischen der Fraunhofer-Gesellschaft (Fraunhofer Gesellschaft), der Stiftung für Wissenschaft und Technologie und der Universität von Porto. Mit einem Team von über 80 angestellten Forschern und einem Kundenportfolio aus einem breiten Spektrum von Bereichen wie Gesundheit, Landwirtschaft, Einzelhandel oder Energie hat FhP-AICOS Kompetenzen in folgenden Bereichen gebündelt:

  • Human-Centred Design
  • Künstliche Intelligenz
  • Cyberphysische Systeme

Benutzeranalysen in verschiedenen Umgebungen, Bildverarbeitungs-, kognitive und Entscheidungsunterstützungssysteme sowie das Internet der Dinge sind einige der Untersuchungsfelder dieses Forschungszentrums, das seine Aktivitäten in Richtung angewandte Forschung und den Erfolg seiner Kunden steuert und mit denen eine enge Zusammenarbeit besteht für die Entwicklung innovativer, intuitiver, zugänglicher und allgegenwärtiger technologischer Lösungen.

Durch FhP-AICOS Erfolge bei institutionellen und kommerziellen Kooperationen ist ein breites Netzwerk aktiver Partner entstanden. Seit 2009 ist FhP-AICOS an 10 europäischen Projekten beteiligt und hat Partnerschaften mit über 150 Organisationen in 31 Ländern geschlossen.

Rolle in VITAAL

FhP-AICOS einzigartige Erfolgsgeschichte bei der Entwicklung intuitiver und zugänglicher Lösungen und die Kombination von fortschrittlichen Techniken der "Sensor Data Fusion" zur Analyse von Bewegungsabläufen stellen die Grundlage der Entwicklung im VITAAL Projekt dar.

FhP-AICOS übernimmt die Verantwortung für die Entwicklung von interaktiven Spielen und des von Bewegungsanalysetools, die auf Inertialsensordaten basieren. Interaktive Spiele werden speziell für ältere Menschen unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Besonderheiten entwickelt. Das Layout und die Anbringung der Sensoren werden optimiert, um die Benutzerfreundlichkeit des Systems zu verbessern. FhP-AICOS wird diese Inertialsensoren verwenden, um das Gehen zu analysieren und die Bewegungen zu bewerten. Die vorgeschlagene Lösung wird sich auf Spielekonzepte stützen, um das Engagement zu verbessern und die Ergebnisse der Interventionen zu maximieren.